f/16 Schule für Fotografie

Ausbildung

#

 

Der Beruf des Fotografen erfordert eine künstlerische Begabung, aber auch technisches und handwerkliches Können. Unsere Ausbildung umfasst daher den kompletten Gestaltungsprozess von der Bildidee über die Bildaufnahme bis hin zur multimedialen Ausgabe.

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler es lernen, selbstständig und eigenverantwortlich fotografische Projekte umzusetzen.

In kleinen Klassen und mit einer persönlichen Betreuung lernen sie, eine eigene fotografische Sprache zu entwickeln und die Fotografie in den unterschiedlichsten Bereichen zielsicher einzusetzen. Dazu gehören die Porträt-, Mode-, Produkt-, Architektur-, Industrie- und Wissenschafts-Fotografie sowie die Arbeit für Werbe-, Medien- und Presseagenturen und wissenschaftliche Einrichtungen.

Unsere Ausbildung bieten wir in zwei Formen an: als Vollzeitausbildung und als Teilzeitausbildung.

Die Vollzeitzeitausbildung richtet sich in erster Linie an diejenigen, die eine Erstausbildung anstreben, während die Teilzeitausbildung so ausgelegt ist, dass sie neben einer Berufstätigkeit absolviert werden und so auch als Ergänzung zu einer bestehenden Ausbildung dienen kann.

Inhalte

Die Schwerpunkte unserer Ausbildung sind Bildgestaltung und Konzeptentwicklung, Aufnahmetechnik und Lichtsetzung, Bildbearbeitung und Bildausgabe, allgemeinbildende Fächer sowie Wirtschafts- und Sozialkunde in Verbindung mit den verschiedenen Arbeitsgebieten der Fotografie.

Neben der Digitalfotografie hat die analoge Fotografie wegen ihrer grundlegenden Bedeutung einen hohen Stellenwert. Ebenso erhält der Videofilm mit seiner zunehmenden Bedeutung auch für Fotografen einen angemessenen Raum.

Die Ausbildung ist so ausgerichtet, dass die Schülerinnen und Schüler die kaufmännischen und kommunikativen Kompetenzen erhalten, um Aufträge auch wirtschaftlich erfolgreich abzuwickeln. Die Lerninhalte werden während der gesamten Ausbildung kontinuierlich erprobt und praktisch angewendet. Dazu führen wir Projekte in den Lernfeldern durch, die in ihrem Ablauf und ihren Anforderungen der Praxis als Fotograf entsprechen.

Die Schule

Die Schule befindet sich im Zentrum Berlins im Bezirk Kreuzberg und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen.

Die Ausbildung erfolgt durch Fachdozenten, die neben ihrer Lehrtätigkeit weiterhin als Fotografen arbeiten. Damit ist sichergestellt, dass ein ständiger Austausch mit der Praxis erhalten bleibt und Kontakte zum späteren Tätigkeitsfeld ermöglicht werden.

Die Vollzeitausbildung zum Fotografen ist durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft als förderungsfähig nach den Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) anerkannt.

Wir sind als Ergänzungsschule nach § 102 Berliner Schulgesetz in das Schulverzeichnis des Landes Berlin unter der Nummer 02E39 eingetragen.

Ausstattung

Wir verfügen über

  • Seminarräume mit technischer Ausstattung für den Gruppenunterricht
  • Studios mit Blitzanlagen und Dauerlicht
  • Großformatkameras
  • eine Dunkelkammer mit Plätzen vom Kleinbild- bis zum Großformat
  • Ausstellungsflächen

Die Studios und die Dunkelkammer stehen den Schülerinnen und Schülern in der unterrichtsfreien Zeit zur Verfügung und können für eigene Projekte genutzt werden.

In unserer Präsenzbibliothek halten wir Zeitschriften und Bücher zu gestalterischen und technischen Grundlagen sowie Bildbände zu diversen Fotografen bereit.

#
#

Ein Ort für Fotografie


Sie finden uns in der Friedrichstraße 217 in 10969 Berlin-Kreuzberg und erreichen uns mit der U-Bahn U6 Kochstraße oder dem Bus M29 U Kochstr./Checkpoint Charlie.